__MYCASINO: Die 500%-Chance - Alles auf einen Blick -

Beitrag: 1
Zugriffe: 515 / Heute: 1
TELECOM kein aktueller Kurs verfügbar
 
__MYCASINO: Die 500%-Chance - Alles auf einen Blick - Softi

__MYCASINO: Die 500%-Chance - Alles auf einen Blick -

 
#1
Kopiert aus dem Aktienscheck, damit mal alle Daten zusammengefaßt werden.


In der April-Ausgabe des Magazins OPTION ist ein Artikel über MyCasino erschienen ... Scan unter folgendem Link:

http://members.aol.com/bullishbear2000/option.jpg


Im Börsenkurier vom 6.4.2000 erschien folgender Artikel über MyCasino (dank an Balltwist für`s Abtippen!):


Internet-Spielcasino: boomendes Marktsegment

My Casino.cc:Emission

Nach dem grossen Erfolg der Wettaktie „BetandWin.com“ geht es Schlag auf Schlag. In der zweiten Aprilwoche wird in Deutschland die erste Casinoaktie eingeführt. Neben Roulette, Black Jack und weiteren 20 Online-Spielen zielt My Casino auf ein sportbegeistertes Publikum ab.
Zielmarkt sind die Asiaten, denen Kritiker nicht nur Spiellaune, sondern Spielsucht nachsagen. My Casino hat das Zeug, eine der interessantesten Emissionen des Jahres zu werden.

Das Casino-Geschäft im Internet boomt. Keine andere Branche verspricht so hohe Gewinne wie Online-Casinos. Denn sind die Spiele einmal programmiert, dann entstehen nur noch sehr geringe Kosten.
Kein Personal, keine Croupiers, keine Kassierer, keine teuren Paläste. Roulette spielt sich plötzlich an den Monitoren zuhause beim Spieler ab.

Bereits jetzt werden etwa 30 Mrd S in den Cyber-Spielhöhlen umgesetzt. Und noch im laufenden Jahr soll sich der Wert auf 60 Mrd Schilling erhöhen. Das amerikanische Brokerhouses Bear Stearns prognostiziert für das Jahr 2005 gar ein Spielvolumen von
1.000 Mrd S.

Während die Annahme von Wetten nicht ohne ein talentiertes Management zu machen ist, zählen bei einem Internet-Casino eigentlich nur statistische Gesetze.
Danach sind die Auschüttungsquoten von Roulette und Black Jack knapp unter 99%. Am unteren Ende befinden sich, mit einer Ausschüttungsquote von nur 90%, die Spielautomaten und die einarmigen Banditen.
Nomen est Omen, obwohl es auch in den echten Spielcasinos schon seit langem keine Walzengeräte mehr gibt, sondern eigentlich nur intelligent programmierte Bildschirme.

My Casino Ltd bearbeitet den spielsüchtigen asiatischen Raum von Australien aus. Dort gibt es sehr vorteilhafte Rechtsregelungen für Casinos. Der virtuelle Casino-Betrieb hingegen wird von Vanuatu aus betrieben, einem steuerattraktiven Standort in Französich Polynesien (2 Flugstunden östlich von Brisbane). Keine Unternehmssteuern, keine Mehrwertsteuer. Lediglich 4 % Casinosteuer. Während MyCasino Ltd in den letzten Jahren ein Monopol hatte, gesellen sich nun zwei weitere Wettbewerber hinzu. Vanuatu soll das Cyber Las Vegas im Pazifik werden, so der Wunsch des Premierministers.
MyCasino Ltd entstand aus der auch in Deutschland börsengelisteten Abador Gold. Die Firmenumbenennung auf MyCasino Ltd und eine Kapitalerhöhung werden bis zum 10. April abgeschlossen sein.
Dann wird MyCasino mit der deutschen WKN 886.174 an den Börsen Frankfurt, Stuttgart und München eingeführt.
Die Analysten haben hohe Erwartungen. Die aktuellen Preise im Graumarkt liegen bei 1,20 €. Auf drei bis sechs Monate Sicht rechnen sich CyberFans Preisziele von 5 € und mehr vor. Sie könnten durchaus recht haben, denn der Mensch als homo ludens findet im Internet zwei Dinge besonders attraktiv:


ZUSAMMENFASSUNG

MyCasino wird das erste in Australien gelistete Online Casino werden. Als ein Export-Unternehmen (auf das Ausland ausgerichtet), welches Online Technologie nutzt, ist die Aktie im aktuellen markt gut plaziert, um die Aufmerksamkeit vonInvestoren auf sich zu ziehen.

* MyCasino Ltd. (vormals Abador Gold Ltd.) hat kürzlich die Übernahme von 3 Firmen vollendet, die gemeinsam ein Online-Casino und Sportwetten-geschäft betreiben.

* Diese Unternehmen arbeiten unter Lizenzen, welche von der Regierung in Vanuatu erteilt wurden und 10 Jahre gelten mit Optionen zur Erweiterung für weitere 10 Jahre.

* Vorteilhafte Sätze bei der Besteuerung (aktuell Casino-Steuer 4% und Körperschaftssteuer 0%) verschaffen MyCasino einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber in Australien ansässigen Konkurrenten.

* Das Management hat substantielle Erfahrung bei der Vermarktung an die Zielgruppe Junket/Premium Spieler in der Region Asien und so ist die Strategie des Unternehmens, sich zu beginn auf dieses Markt segment zu konzentrieren.

* Vertretungen wurden bestellt in HongKong und jakarta, welche sich verpflichtet haben, gleichmäßige Geschäftsvolumen zu vermitteln innerhalb eines kurzfristigen Zeitrahmens nach dem Start der Website, welche für Mitte April geplant ist. (wer kann sich dieses Abschnitts mal annehmen? Sollte da etwa doch die angekündigte neue Software kommen? Das wäre klasse!)

* Die Haupt-Teilhaber und Promoter des Unternehmens (damit könnten doch auch Moser, Reitmeyer (Tarsus AG -> cyber-rockets) gemeint sein?) bieten eine Gelegenheit, den Nordeuropäischen Markt zu bedienen. Das Interesse am Unternehmen wird wohl auch gesteigert werden können durch die Listung an der Berliner und Frankfurter Börse im Laufe des April.

* My Casino wird das erste in Australien gelistete Online Casino werden. Es können Vergleiche gezogen werden mit Lassters, die Anfang Mai gelistet werden sollen.


Internet Casino

Die Basis des Internet Casinos ist in Vanuatu, wo das Unternehmen ein Büro in der Hauptstadt Port Vila betreibt. Das Büro und der Kommunikationsraum befinden sich inerhalb des VANUATU-TELECOM-Gebäudes, welches die Haupt-kommunikationsverbindung via Satellit mit dder ganzen Welt beherbergt.

Eine vereinbarung wurde unterzeichnet zwischen Vanuatu Telecom Ltd. (VTL) und Casinos Australasia. Diese Vereinbarung gibt dem Unternehmen Sicherheit über die Dauer (der geschäftsgeziehung) und beinhaltet eine Verpflichtung von Seiten VTL, ausreichende Telekommunikationsverbindungen für das Unternehmen für 10 jahre, beginnend mit Dezember 1998, bereitzuhalten.

Zwei Spiel-Lizenzen wurden der "International Data Processing Limited" (ein 100% Tochterunternehmen) erteilt - eine für den Betrieb eines Online-Casinos und eine für den betrieb eines Sport-Wetten-geschäfts. Diese Lizenzen haben eine Dauer von 10 Jahren beginnend mit Dezember 1997 mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Für die Lizenzen muß eine jährliche Gebühr von etwa 3.000 $ erbracht werden und eine Betriebsgebühr von 4% der Brutto Einkünfte.

Dieser Steuersatz ist überaus vorteilhaft und verschafft MyCasino einen signifikaten Wettbewerbsvorteil gegenüber in Australien ansässigen Konkurrenten.

Die aktuelen Online Steuersätze in Australien variieren bemerkenswert von Bundesland zu Bundesland:

* Queensland 50%
* Hauptstadtgebiet 20% bis 15%
* Tasmania 15% bis 20%
* Nördliches Gebiet 8%

Stationäre Casinos innerhalb Australien werden derzeit mit 8 bis 15% besteuert.

Die Spiel-Software wird geliefert von der Online Gaming systems aus Boca Raton, Florida.

Die Software-Vereinbarung zwischen MyCasino und Online Gaming beinhaltet keine Beteiligungszahlungen aber eine jährliche Instandhaltungsgebühr. Das Fehlen einer Umsatzbeteiligung ist ebenfalls als wichtiger Wettbewerbsvorteil für das Unternehmen zu sehen.

Das neue Internet-Casino wurde ausführlich getestet und wird voraussichtlich Mitte April ans Netz gehen. Die Domains sind www.casinoaustralasia.com und www.ubetu.com.

Zusätzlich zum Geschäft in Vanuatu hat das Unternehmen auch eine Verbindung nach Guersey, wo die Kreditkarten-Transaktionen bearbeitet werden über ein Arrangement mit der Barclays Bank. Von dem System wird gesagt, daß es fähig sei, 4000 Karten pro minute zu verarbeiten. (das sollte genügen ... )

Vermarktungs-Strategie

Nach Aussage von MyCasino ist zunächst das Zielgebiet der Süd-ost-Asiatische Markt, denn dort hat das Senior Management besondere Stärken. Der Geschäftsführer Gordon McIntosh hatte Positionen inne bei beiden Jupiters und Burswood mit der Verantwortung für Internationales Marketing. Diese Erfahrung bietet die notwendigen Kontakte in dieser region. Das ermöglichte 2 exklusive Vereinbarungen für das Unternehmen mit Agenten in Hong Kong und Jakarta, welche verantwortlich sein werden für die Zuführung von Kunden zu MyCasino in genau der selben Weise, wie sie es derzeit für land-basierte casinos tun.

Die Strategie ist, auf den Junket und Premium-Spieler Markt (also die "schweren Jungs"!) in dieser Region abzuzielen. Die niedrigen Steuersätze und die tatsache, daß keinerlei sonst übliche Incentives finanziert werden müssen, wie z.B. Flüge, Verpflegung, Übernachtung, etc. verschafft MyCasino die comfortable Position, daß sie höhere Provisionen an die Agenten zahlen können. (Höhere Provisionen -> mehr Geschäft )

Diese Strategie muß sich zwar erst noch beweisen, aber wir haben verstanden, daß die Agenten bestimmte verpflichtungen eingegangen sind, innerhalb relativ kurzer Zeit regelmäßige Geschäftsvolumen zuzuführen. Dieses Marketing Ziel könnte ein viel schnelleres Start-Wachstum nach sich ziehen, als z.B. bei lasseter, die sich für ihr Geschäft nur auf Online-Werbung verlassen.

Wir erwarten, daß der Schluß von Allianzen verfolgt wird in den Zielländern von Nord Europa, die von dem Unternehmen genannt wurden: Norwegen, Schweden, Deutschland und Österreich. (Mit Allianzen sind doch Kooperationen oder Übernahmen gemeint, oder!?) Dadurch daß die Haupt-Aktionäre, Promoter und Zeichner der 7,6 Millionen Kapitalerhöhung aus dieser Zielregion kommen, scheint dies eine logische Fortführung des geschäfts zu sein. Die Entwicklung des geschäfts in diesem Gebiet ist aber nicht das primäre Ziel des Unternehmens.

Sportwetten

MyCasino hat eine Lizenz für den Betrieb eines Internetbasierten Sportwetten-Geschäfts in Vanuatu. Zum jetzigen Zeitpunkt Wird die Software, die von Online gaming zu liefern ist, beta getestet und ist dem Zeitplan nach bereit zum Launch im Juni 2000. Es wird eine Kooperation angestrebt mit einem in Hong Kong ansässigen Sport-Wetten-Spezialist. Durch diese Allianz könnte MyCasino Provisionen kassieren auf das geschäft, welches durch die MyCasino-Websites produziert wird.
Der Spezialist würde als Buchmacher agieren mit MyCasino als effektiv agierenden Online-Agenten. Sollte es zu dieser Allianz nicht kommen, erwarten wir, daß Mycasino andere kooperationen anstreben wird, mit Partnern, die daran interessiert sind, von der niedrigen Besteuerung der MyCasino-Lizenz zu profitieren.

Finanzen

Die Kapitalerhöhung von 7,6 Millionen ist voll gezeichnet und wird vollendet sein am 18.April. Zu dieser Zeit soll auch die Wiederaufnahme des börsennotierten Handels stattfinden.

Das benötigte kapital für Fertigstellung der Software und die Hinterlegung der Banksicherheiten werden mit nur 5 Millionen $ angegeben. So ist das Unternehmen offensichtlich mit kapital gut ausgestattet, um die Wachstumschancen des Online-Casino- und Sportwetten-geschäfts zu nutzen.

Zusammenfassung

MyCasino wird das erste in Australien gelistete Online Glücksspiel-Geschäft. Die Aktie ist interessant wegen der Marketing-Strategie des Unternehmens, welche das Potential für ein hohes Wachstums-Profil hat.



-----------------------


Quellen der Infos in diesem Thread u.a.:
www.abador.com.au
www.casinoaustralasia.com
www.mycasino.cc
www.salzburg-muenchen-bank.de
www.cyber-rockets.de
www.wallstreet-online.de
www.ariva.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen