_!_SCM-->ariva_!_Kursans tieg durch Zahlen unterlegt m.t.

Beiträge: 3
Zugriffe: 566 / Heute: 1
Identiv 2,84 $ +12,70% Perf. seit Threadbeginn:   -99,68%
 
_!_SCM-->ariva_!_Kursanstieg durch Zahlen unterlegt m.t. oxtorner
oxtorner:

_!_SCM-->ariva_!_Kursanstieg durch Zahlen unterlegt m.t.

 
19.04.00 13:47
#1
Ergebnisse für das 1. Quartal 2000:

SCM Microsystems weiter ertragstark und auf Wachstumskurs - Analystenerwartung übertroffen

Pfaffenhofen an der Ilm/Los Gatos, Kalifornien, 19. April 2000 -  Im er-sten Quartal 2000 (per 31. März) konnte SCM Microsystems, Inc., ein führender Anbieter von Lösungen, die den gesicherten Zugang zur digitalen Welt er-öffnen, Umsatz und Gewinn weiter steigern. Im Vorjahresvergleich stieg der Umsatz des deutsch-amerikanischen High-Tech-Unternehmens um 32 Prozent auf 32,1 Mio. US-Dollar (24,4 Mio. Dollar). Der Nettogewinn er-reichte 2,7 Mio. Dollar oder 0,17 Dollar je Aktie, gegenüber 2,4 Mio. Dollar oder 0,16 Dollar je Aktie im ersten Vierteljahr 1999.

Sehr zufrieden über die Zahlen des ersten Quartals äußerte sich Robert Schneider, Vorstandsvorsitzender (CEO) von SCM: "Das gute Ergebnis im ersten Quartal zeigt, dass wir in den entstehenden Wachstumsmärkten, in denen wir tätig sind, weiter auf Vorwärtskurs sind. Unsere Lösungen für den gesicherten digitalen Zu-gang stellen Schlüsselelemente für die breite Ent-wicklung neuer Anwendungen dar wie beispielsweise digitales Pay-TV, In-ternet via Satellit, sicherer e-Commerce und digitaler Kopierschutz. Solche Anwendungen sind die treibende Kraft des Wachstums in unseren vier Ziel-märkten: Digitales Fernsehen, Breitband, PC- und Netzwerksicherheit und Digitale Medien".





Zu den herausragenden Ereignissen des ersten Quartals 2000 zählen:
· Ankündigung, gemeinsam mit Nokia einen Breitband-Empfänger für den PC zu entwickeln, der die Verbreitung von sicheren Applikationen und Serviceangeboten - unter anderem regionale Inter-net-Push-Dienste und sichere lokale Intranets - über das terrestri-sche digitale Fernsehnetz er-möglichen soll.

· Erfolgreicher Abschluss von Interoperabilitäts-Tests, bei denen das Zusammenwirken von offenen Set-Top-Boxen, Sy-stemen für den kontrollierten Zugang und den Point-of-Deployment-Mo-dulen (austauschbaren Freischaltungsmodulen) von SCM für den kon-trollierten Zugang zu digitalen Kabelfernseh-Angeboten in den USA er-probt wurde. An den Tests nahmen mehrere weltweit führende Herstel-ler von Konsum-elektronik und von Verschlüsselungssystemen für Pay-TV teil.
· Meilenstein auf dem Weg zur vereinten PC- und Fernsehwelt: Der Breitbandempfänger für den PC, den SCM gemeinsam mit Microsoft entwickelt, hat eine Reihe von Interoperabilitäts-Tests bestanden. Da-bei konnte das Zusammenwir-ken mit den bedeutendsten Systemen für den kontrollierten Zugang (Conditional Access) zu digitalen Kabelfernseh-Angeboten nach dem amerikanischen OpenCableTM-Standard sichergestellt werden.
· Neue Vereinbarungen mit Kameraherstellern wie beispielsweise Fuji über den Verkauf der Digital-Media-Lesegeräte von SCM im Paket mit deren Digitalkameras.

"Da unsere Welt immer abhängiger wird von digitalen Plattformen, von digi-talen Unternehmensnetzwerken und von dem Internet, steigt der Bedarf an Sicherheitslösungen für digitale Inhalte", bekräftigt SCM's Chairman, Steve Humphreys. "Als Marktführer setzen wir den Ausbau unse-rer erfolgreichen Technologie, unserer Kundenbasis und der strategischen Allianzen ent-schlossen fort."


Über das Unternehmen
SCM Microsystems ist ein führender Anbieter von Lösungen, die durch bequemen und gesicherten Zugang zu digitalen Inhalten und Diensten die digitale Welt erschließen. Das deutsch-amerikanische Unternehmen ist in vier Hauptmärkten tätig: Digitalfernse-hen, Breitband-Zugang, PC- und Netzwerksi-cherheit sowie Transfer digitaler Medien. Die hochentwickelten Chip-, Hard- und Softwarelösungen von SCM bieten kontrollierte Zugangspunkte zu digitalen Plattformen, wie zum Beispiel PCs, Abspiel-geräten für Musik aus dem Internet oder Set-Top-Boxen für digitales Fernsehen, und ermög-lichen damit den sicheren Austausch elektronischer Information für Anwendungen wie E-Commerce oder Breitbandübermittlung digitaler Inhalte.

Sitz der Konzernobergesellschaft SCM Microsystems, Inc. ist Los Gatos in Kalifornien. Die Europa-Zentrale befindet sich im oberbayerischen Pfaffenhofen an der Ilm. SCM hat For-schungs-, Entwicklungs- und Supportzentren in Deutschland, Frank-reich, Groß-britannien, Indien und Japan sowie Produktions- und Engineeringfazilitäten in Singa-pur und Taiwan.

Die SCM-Microsystems-Aktie wird seit Oktober 1997 am Neuen Markt der Frank-furter Börse (Reuters-Kürzel SMY, Wertpapier-Kennummer 909247) und an der US-Compu-terbörse Nasdaq (Kürzel SCMM) gehandelt.



Kontakt:
Michael James
SCM Microsystems GmbH
Sperl-Ring 4, Hettenhausen
85276 Pfaffenhofen
Tel: ++49 (0) 84 41/8 96-246
Fax: ++49 (0) 84 41/8 96-111
E-Mail: mjames@scmmicro.de
Internet: www.scmmicro.com


Die vorstehende Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Sinne der Sektion 27 A des Securities Act von 1933 und der Sektion 21 E des Securities Exchange Act von 1934, jeweils in der derzeit gültigen Fassung. Die  zukunfts-bezoge-nen Aussagen beziehen sich unter anderem auf: die Rolle, die SCM-Lösungen für den sicheren Zugang bei der breiten Realisierung neuer digitaler Anwendungen in den Zielmärkten des Unternehmens, wie etwa Digitales Fernsehen, Breitband-Zugang, PC-Sicherheit und Transfer digitaler Medien, spielen; die Fähigkeit von SCM, die Techno-logie, Kundenbasis und strategischen Beziehungen, die für die Festigung einer führen-den Position in den Zielmärkten erforderlich sind, weiter zu entwickeln; das kontinuier-liche oder beschleunigte Wachstum der Märkte, in denen das Unternehmen tätig ist; schließlich die Erwartungen der Geschäftsführung, von der Position des Unternehmens in seinen Zielmärkten zu profitieren. Die zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen ge-wissen Risiken und Unwägbarkeiten. Zum Beispiel kann es passieren, dass das Digital-fernsehen sich in den USA nicht zu einem bedeutenden Markt entwickelt oder dass die Entwicklung sich verzögert; dass Breitband-Dienste für den PC sich nicht zu einem sub-stanziellen Markt entwickeln oder andere als die von SCM entwickelten Zugangstech-nologien erfordern; dass andere potentielle Märkte sich langsamer als erwartet entwic-keln; dass SCM nicht in vollem Maße an diesen Märkten partizipiert; dass Wettbewerber Marktanteile abnehmen oder SCM unter Preisdruck setzen. Ferner hängen die Ge-schäfts- und operative Ergebnisentwicklung des Unternehmens von der kommerziellen Akzeptanz der SCM-Produkte bei den Systemherstellern (OEM) und anderen Kunden ab. Diese und andere geschäftliche Risiken von SCM werden in den bei der U.S. Securities Exchange Commission eingereichten und öffentlich zugänglichen Reports der Gesellschaft detailliert dargestellt, darunter dem 10-Q-Report für das dritte Quartal 1999 (per 30. September) und dem 10-K-Report über das am 31. Dezember 1999 ab-gelaufene Geschäftsjahr.







SCM Microsystems, Inc.
Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung* (in 1000, außer Ergebnis pro Aktie)
(ungeprüft)

                                                                                §     1. Quartal (per 31.3.)  .
                                                                                §       2000             1999     .
Nettoumsatzerlöse          §$   32.072 $  24.361
Herstellungskosten der zur Erzielung der Nettoumsatzerlöse erbrachten Leistungen
          §
    20.106
   16.016

        Bruttoergebnis     11.966      8.345
Betriebliche Aufwendungen
- Forschung und Entwicklung       2.721      1.849
- Vertrieb und Marketing       3.871      2.629
- Allgemeine Verwaltung       3.020      1.923
        Betriebliche Aufwendungen insgesamt       9.612      6.401
        Ergebnis der gewöhnlichen
           Geschäftstätigkeit       2.354      1.944
Finanzergebnis (netto)       1,782      1.606
       Ergebnis vor Ertragsteuern und Ergebnis-
          anteilen von Minderheitsgesellschaftern       4,136      3.550
Steuern vom Einkommen und Ertrag      (1.241)    (1.140)
Anteile von Minderheitsgesellschaftern am
 Ergebnis konsolidierter Tochtergesellschaften
       (217)
            -
        Nettogewinn (-verlust) $    2.678 $   2.410
                                        §
Gewinn (Verlust) je Aktie   $   0,19   $   0,17
          - mit Verwässerung   $   0,17   $   0,16
Zugrundeliegende Zahl der Aktien   14.275    14.014
          - mit Verwässerung   15.669    15.121



 * nach US-Rechnungslegungsvorschriften (US-GAAP)







SCM Microsystems, Inc.
Konzernbilanz* (in 1000) (ungeprüft)

    AKTIVA§       31. März
          2000   31. Dezember
          1999
Umlaufvermögen          §
    Liquide Mittel und kurzfristige Kapitalanlagen    $   127.401    $   125.409
    Forderungen aus Lieferungen und Leistungen           31.706           32.215
    Vorräte           18.046           15.934
    Anzahlungen und sonstiges Umlaufvermögen
            8.090
            8.836
           Umlaufvermögen         185.243         182.394
Anlagevermögen§           23.895           20.584
Firmenwert (Goodwill)             7.572             8.006
           Bilanzsumme    $    216.710         210.984
                              §
   PASSIVA                    §
                    §
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen    $      14.151           17.679
Rückstellungen§             7.286             7.806
Wandeldarlehen§             1.483             1.512
Rückstellungen für Einkommen- und Ertragsteuern             3.426             4.906
          Verbindlichkeiten           26.346           31.903
Latente Steuern             3.602             3.201
Anteile von Minderheitsgesellschaftern                181                  84
Eigenkapital
    Grundkapital                  15                  14
    Rücklagen         180.638         173.048
    Gewinnvortrag (Verlustvortrag)             1.326           (1.504)
    Abgegrenzte Vergütung aus Optionserteilung                  (8)                (25)
    Unrealisierte Beteiligungsgewinne und Ergebnis
       aus Währungsumrechnung
            4.610
            4.263
         Eigenkapital         186.581         175.796
          §   $    216.710         210.984


* nach US-Rechnungslegungsvorschriften (US-GAAP)




_!_SCM-->ariva_!_Kursanstieg durch Zahlen unterlegt m.t. ChallengeFF
ChallengeFF:

Schaut ja ganz gut aus - aber was mich stört ......

 
19.04.00 18:42
#2
Die Umsätze sind sehr gering

Was könnte der Grund dafür sein ???????????

Gruß Challenge FF
_!_SCM-->ariva_!_Kursanstieg durch Zahlen unterlegt m.t. oxtorner

hallo challenge,

 
#3
die niedrigen Umsätze sind nicht SCM-spezifisch, sondern treffen den Gesamtmarkt.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Identiv Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 720 SCM Microsystems : mal anschauen Lalapo sodaclub 05.08.15 19:55
  45 die erwartungen ermlitz preppy 08.01.15 18:43
  67 Ist SCM jetzt pleite oder was? Zwergulf ermlitz 27.05.14 18:16
  25 TELDAFAX unter 25 EUR ist ein WITZ !!!! analyzer hippeland 27.12.11 19:14
  38 Break-even bald erreicht? stipe79 Jamescook 29.09.11 18:12