Unwort des Jahres 2011 ist "Döner-Morde"

Postings: 17
Zugriffe: 259 / Heute: 1
Triloner: Unwort des Jahres 2011 ist "Döner-Morde"
7
17.01.12 11:24
#1
Das Unwort des Jahres 2011 ist "Döner-Morde".

Außerdem werden gerügt:

+Gutmensch,
+marktkonforme Demokratie

(Pressemitteilung mit Begründungen der Jury)

Ich hätte mit " Rettungsschirm" gewünscht........"retten" hat was .

Tri

http://www.unwortdesjahres.net/
"Entweder wir brechen gemeinsam auf zum Erfolg, oder wir sterben in Schönheit."
objekt tief: wirklich ein Unwort
7
17.01.12 11:38
#2
es wurden ja keine "Döner" ermordet
demode66: # 2 doch doch...unglaublich aber wahr
2
17.01.12 11:41
#3
Tagtäglich werden tausende Döner ermordet
Mr. Gorbatschow tear down this (Fire)wall*/**!
* außer bei Heino Liedern! ** und Roberto Blanko
5
17.01.12 11:41
#4
wie jetzt?

Erwürgt oder gewürgt
demode66: gefressen!
 
17.01.12 11:42
#5
Mr. Gorbatschow tear down this (Fire)wall*/**!
* außer bei Heino Liedern! ** und Roberto Blanko
demode66: und dann gewürgt
 
17.01.12 11:43
#6
Mr. Gorbatschow tear down this (Fire)wall*/**!
* außer bei Heino Liedern! ** und Roberto Blanko
kostoleni: #2 und es wurde auch niemand mittels eines Döners
 
17.01.12 11:45
#7
ermordet, jedenfalls nicht in dem geschilderten Zusammenhang.
This is the strangest life I've ever known.
S.Smith: Bitterer Beigeschmack!
 
17.01.12 11:50
#8
Zum Unwort wurde es ja wegen der "Verharmlosung" der Verbrechen.

Ich seh in diesem Wort eine harte rassistische Äußerung gegen Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund bzw. türkische Staatsangehörige bzw. zwei türkischstämmige Deutsche sowie ein Grieche von denen nur 2 (in Worten: ZWEI!) eine Dönerbude hatten!

Pauschal: Dönermord! Klasse!

Genauso gut könnte man eine Mordserie an deutschen Bürgern als "Kartoffel-" oder "Sauerkraut-" Mordserie bezeichnen. Wer auch immer das verbockt hat, und ich denke hier an die Medien und Presse-Etappe der sollte sicht wirklich was schämen.
Talisker: Für ariva viel wesentlicher, da häufiger genutzt,
 
17.01.12 17:22
#9
die Begründung für das zweite Unwort:

"Gutmensch
Begründung: Mit dem Ausdruck Gutmensch wird insbesondere in Internet-Foren das ethische Ideal des „guten Menschen“ in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzu¬qualifizieren. Ähnlich wie der
meist ebenfalls in diffamierender Absicht gebrauchte Ausdruck Wutbürger widerspricht der abwertend verwendete Ausdruck Gutmensch Grundprinzipien der Demokratie, zu denen die notwendige Orientierung politischen Handelns an ethischen Prinzipien und das Ideal der Aushandlung gemeinsamer gesellschaft-licher Wertorientierungen in rationaler Diskussion gehören. Der Ausdruck wird zwar schon seit 20 Jahren in der hier gerügten Weise benutzt. Im Jahr 2011 ist er aber in unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Kontexten einflussreich geworden und hat somit sein Diffamierungspotential als Kampfbegriff gegen Andersdenkende verstärkt entfaltet."

aus dem link von #1
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Lumberjack77: dönermorde-wer hat das wort kreiert?
 
17.01.12 17:31
#10
schätze mal die bild, oder?
heavymax._c.: ist Wullf denn dann ein "Gutmensch" ?
 
17.01.12 18:09
#11
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch ..den Tod!
starkimschaw.: Nö! Wulff ist ein Dönermörder!
 
17.01.12 18:17
#12
kiiwii: nö, Wulff ist ein Wutbürger
 
17.01.12 18:20
#13
Diekmann kann es bestätigen
nemo me impune lacessit
boersalino: Wulff ist ein Befriedigendmensch mit Tendenz
 
17.01.12 18:21
#14
zu ausreichend.
kiiwii: ein Wut-Bürger-Präsident genaugenommen
 
17.01.12 18:21
#15
nemo me impune lacessit
krauty77: Für einen Döner würde ich nicht morden..
 
17.01.12 18:22
#16
Basterd: Hat Döner etwas mit Türken zu tun ?
2
17.01.12 18:29
#17
Falls ja, warum ernennt irgendein Mensch in Deutschland das zum Unwort ?

Döner heißt "drehen", für alle, die der türkischen Sprache nicht so mächtig sind.

Denke erst mal, bevor Du hier schreibst.

 
Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
RSS RSS-Feed