Medigene, Meinungen, daily talk, charts and news

Postings: 15.188
Zugriffe: 1.483.763 / Heute: 235
Medigene 9,78 € +1,10% Perf. seit Threadbeginn:   -6,86%
 
starwarrior03 :

Medigene, Meinungen, daily talk, charts and news

60
19.06.10 22:38
#1
Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..
15162 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 606 607 608 1 2 3 4 ...

Ftaktuell :

Richy

 
24.07.15 08:41
Du hattest doch gesagt, Aviva zählt nicht zu den US Investoren. D.h. der Anteil der deutschen und übrigen Euro Instis ist auf verschwindend kleinen Teil gesunken.
RichyBerlin :

Ft,

5
24.07.15 08:51
ja, das stimmt schon. Aber wir wissen nicht ob diese ca.40% Amis die wir nicht kennen Instis sind, oder Privatinvestoren. Bzw.wie sich das prozentual aufteilt

Daher ist es im Bereich "Privatanleger" und "Rest Institutionelle" in der Tabelle ein Ratespiel

-
66,00% USA (incl. QVT 15,6%, Ridgeback 5,0%, RTW 4,0%)
10,01% Aviva
3,30% DJS Montana/Schendel
3,90% SynCore Bio
2,00% ? Strüngmanns ?
---------
85,21%
iTechDachs :

#15163 noch in Q1 2015

 
24.07.15 14:25
und jetzt 80% international ... armes Deutschland.
(Verkleinert auf 57%) vergrößern
mdg-share-structure-q1-2015.png
mehrdiegern :

Aber

 
24.07.15 15:11
Amerikanische biotec-bewertungen werden auch den deutschen  Aktionären  zugute  kommen
RichyBerlin :

3 Wochen

3
24.07.15 16:25
im 5-Min.-Chart .
Wäre wohl ein Leichtes den Kurs da mal nach oben raus zu drücken .. aber irgendwie will niemand..
(Verkleinert auf 74%) vergrößern
mdg_24.jpg
elmario1 :

Anteile - Morgan Stanley??

 
24.07.15 18:56
Jetzt, da QVT als Anker bekannt gegeben wurde, stellt sich mir die Frage, was MS mit dem vielfachen hin und her bezwecken wollte. Hat da jemand eine Idee??
3
24.07.15 19:08
sind bereits seit 01.07.auf 0%
http://www.medigene.de/sites/default/files/...an_stanley_21_final.pdf

Das hin-und her? Wenn man jetzt hört wie hoch die Ami-Beteiligung (der u3%-Teilhaber) ist , dann werden diese Anteile wohl jeweils in den USA geblieben sein
iTechDachs :

Anscheinend wurden ja tatsächlich im letzten

4
24.07.15 19:12
Jahr extrem viele Aktien in die USA verschoben - von praktisch 0% Anteil auf jetzt über 60% (2/3 aller Investoren).
Mir ist zwar noch ein Rätsel wer hier in Deutschland soviele Aktien verkauft hat - aber wenn Morgan Stanley sowas wie ein Vermittler der Aktien  für US-kunden war, die sonst kaum eine Chance hatten, ausser an der ungeliebten OTC-Börse, selbst Medigene Aktien zu erwerben, könnte das vielleicht eine Erklärung sein.
RichyBerlin :

MS rein/raus

3
24.07.15 19:40
Das hin-und her summiert sich auf ca.30% !
Das könnte also tatsächlich das Futter für den amerikanischen Markt gewesen sein.

(Verkleinert auf 74%) vergrößern
mdg_ms_per_24.jpg
iTechDachs :

Nur 5% der letzten KE in Deutschland passt

 
26.07.15 12:05
Germany’s Biotech Blind Spot · Handelsblatt Global Edition
Biotech firm Curetis is preparing an IPO as it looks to expand in the United States but the German firm likely will not list on the Frankfurt exchange
ja auch zu den lachenden Dritten bezüglich deutscher Biotech.

Oder sind wir diesmal nur schlauer, um uns nochmal von Medigene "ausnehmen" zu lassen?
okino :

wie weit

 
27.07.15 10:35
wird's wohl runtergehen?
iTechDachs :

Am 13-ten August ist Hauptversammlung und

 
27.07.15 11:23
dazu sollte man sich als Aktionär jetzt anmelden oder per Internetservice seine Stimmen zur Geltung bringen.
Letzter Termin ist der Tag des nächsten Quatalsberichts - also der 6.8.2015!

Alles weitere hier
Hauptversammlung 2015 | Medigene AG
Medigene konzentriert sich auf die klinische Erforschung und Entwicklung innovativer Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen.
iTechDachs :

Neuer Job für FM - TVM scheint ihn zu mögen

 
27.07.15 12:53
oder bekommen wir hier bald einen neuen EndoTAG-X oder AAVLP Partner durch die Hintertür präsentiert?

Medigene CEO FM zieht jedenfalls mit den 18,5 Millionen Euro der Series A in den leon-nanodrugs Aufsichtsrat.

http://www.tvm-lifescience.com/...18-5-million-in-series-a-financing/
vergleiche neue Investmentpläne der TVM #15160
fifri :

Hauptversammlung

 
27.07.15 18:09
Ich habe mein Stimmrecht für die HV wahrgenommen. Unter den bekannten Umständen ist es doch klar, dass ich sowohl dem Vorstand als auch dem AR die Entlastung verweigere. ihr solltet es mir nachtun.
RichyBerlin :

Genau

 
27.07.15 18:50
iTechDachs :

Und wir wissen TCRs können mehr, also FM

 
28.07.15 11:55

sprich mal französisch mit Sanofi - sollte ja nicht schwer fallen -, um dort einen ersten TCR-Deal zu realisieren.

Wer über 2 Milliarden für Antibody Technologie in der Krebsimmuntherapie hinlegt ...

Meine Meinung - KEINE Handelsermpfehlung.

iTechDachs :

Pong Pong NantKwest Börsengang

2
28.07.15 15:29
den richtigen CEO braucht es ...
Last year Conkwest was just another small, largely unknown biotech with big plans in immuno-oncology. But after biotech billionaire Patrick Soon-Shiong bought in and took the CEO title, renaming the company NantKwest, it's now leaping onto the scene with a record-setting IPO that establishes a market ...
Forscher63 :

Entspannen und Zurücklehnen

6
28.07.15 18:03
Genau das ist es worauf die US-Investoren bei Medigene warten: der Jackpot eines US-Börsengangs mit 10-20 fach höhere Bewertung. Und die großen Deals. Dafür sind sie investiert, alle andere ist unwichtig. Ob der Kurs gerade 5 Euro nach oben oder unten schwankt, welches Dreieck aus dem Kaffeesatz gelesen wird, Veregen, Rhudex, etc....uninteressant. Da wird auch nicht für kleine Kursschwankungen verkauft.
Kann mir gut vorstellen, dass dafür ein CEO installiert wird, der das auch kann.
Das Potential ist da, der Druck auf den Vorstand auch...deswegen kann man sich als Anleger nur zurücklehnen und warten, wann es losgeht.
RichyBerlin :

Hallo Deutschland -- Falsche Richtung

 
29.07.15 08:32
	Regierung: Biotechnologie erhält weniger Fördermittel
Biotechnologie ist Teil der Hightech-Strategie der Regierung. Die Förderung geht jedoch zurück.
iTechDachs :

RhuDex, Veregen oder auch nur EndoTag als

3
29.07.15 08:50
uninteressant abzuhacken, wäre genauso fahrlässig, wie 2008 Adaptimmune zu verschenken und 2011 Immunocore abzuschreiben.
Wenn man sich den NantKwest Börsengang genauer ansieht, sind gerade die Kombinationsmöglichkeiten mit "alten" Medikamenten wie Abraxane - unserem ewigen EndoTAG Kontrahenten - die wesentlichen Wertschöpfer!

Auch AAVLP ist hier ein eigenes Start-Up mit US-Börsengang wert - siehe HER-2 Kooperation mit Wien - und liegen genau auf Soon-Shiongs haNK Zielgerade!

Und dies wissen die US-Investoren sehr wohl zu schätzen - meine ich.
Patrick Soon-Shiong: NantKwest is starting down the path to conquering cancer - FierceBiotech
Patrick Soon-Shiong made several fortunes based on his understanding of cancer and drug development, most recently in today's multibillion-dollar IPO for NantKwest. And now he plans to put the IPO money to use in pursuit of a new strategy in immuno-oncology R&D--the single hottest field in the in ...
Jensk_2000 :

Forscher63 bringt

 
29.07.15 12:44
es auf den Punkt. Danke
Gute Summary. Alles andere ist unwichtig.

Lass die "200/400 Stück" Shorties (es sind nach dem Profiling immer die gleichen Netzpiloten) sich doch den Wolf traden. Am Ende des Tages haben die immer den Wert einer Auto-Waschmarke bei Shell erwirtschaftet - na und ?
iTechDachs :

Von wegen unwichtig - dem Management welches hier

2
29.07.15 14:54
glaubt sich auf dem Trianta-Deal ausruhen zu können, und fehlende Ergebnisse in den Medigene 1.0 Projekten EndoTAG, RhuDex, Veregen, AAVLP, oHSV etc. damit zu kaschieren, sollte sich dass britische Aviva-Statement zu Gemüte führen:

"It is not our objective to nominate onto or remove directors from the Board, but if we feel there are issues with board composition we would, in our engagement with the company encourage it to address any concerns we may have. We expect boards to be effective in safeguarding shareholder interests and they should have the right skills and experience to take the company's strategy forward..."

Daran könnten bei dem Verhandlungsgeschick und der Nutzung von vorhandenen Möglichkeiten doch langsam einige Zweifel aufkommen, wenn man einen James Noble daneben stellt ...

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.
Jensk_2000 :

mein Kommentar

 
29.07.15 16:24
Forscher63 :

iTD, stimmt alles, kein Zweifel

2
29.07.15 17:07
Das Medigene Management ist grottig, sowohl was Performance als auch Kommunikation anbelangt. Es gibt berechtigte Zweifel, ob das derzeitige Management für die Deal-Dimensionen der Immuntherapien geeignet ist bzw. das dafür notwendige Standing hat. Ein Wechsel in der Spitze wäre auf jeden Fall zu begrüßen.
Das wird auch sehr schnell erfolgen, sollte der Deal ausbleiben oder nicht wertig sein. Denn nur darauf schauen die US Investoren, mit den restlichen Assets wird keine Vervielfachung des Unternehmenswertes erzielt.
iTechDachs :

Du bist mir da zum einen zu forsch: statt grottig

2
30.07.15 10:07
würde ich das Medigene Management als "unter den Möglichkeiten geblieben" bezeichnen. Speziell die CSO liefert kurz gesagt viele tolle Ideen und ein supergestaffeltes Geschäftsmodell, wird aber wohl immer wieder ausgebremst: nur eine eigene DC-Studie an einem statt zwei Standorten, Verzögerungen beim Studienstart und dem GMP-Verfahren für TCR, scheinbar Zerwürfnisse mit den anderen Münchenern aus dem letzten SFB, keine Kombinations- oder BiSpecific-Forschungsdeals, keine Berliner Medigene in Sicht usw.

Zum anderen nicht forsch genug, speziell mit dem letzten Teilsatz "mit den restlichen Assets wird keine Vervielfachung des Unternehmenswertes erzielt".
Dies liest sich wie ein frustrierter Eintrag aus FM's Tagebuch, um die eigene Unfähigkeit zu entschuldigen und ein Nichthandeln zu zementieren.
Genau diese Haltung hat einen James Noble erst aus der alten Medigene gedrängt und dazu gebracht, aus einem vernachlässigtem Asset zwei vielfach erfolgreichere 'Unternehmen' zu erschaffen.
Das zweite Avidex-Erbe RhuDex bietet auch ausserhalb der Verpartnerung genau wie AAVLP noch zahlreiche ungenutzte Möglichkeiten zur Vervielfachung des Firmenwertes. EndoTAG als Technologie ebenso, wie man am Geschäftsmodell von FM's neuer Wirkungsstätte schön ablesen kann, nur muss man was wagen und 'unternehmen'.
Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung (ausser für Medigene).

Seite: Übersicht ... 606 607 608 1 2 3 4 ...
 
Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen