Arbeitgeber Kirche.... Nächstenliebe?!

Postings: 46
Zugriffe: 1.735 / Heute: 1
SAKU: Arbeitgeber Kirche.... Nächstenliebe?!
15
18.01.11 14:06
#1
Arbeitgeber Kirche: Von Nächstenliebe keine Spur - Arbeitgeber Kirche - FOCUS Online
1,3 Millionen Menschen in Deutschland verdienen ihr Geld bei der Kirche. Auf besondere Nachsicht ihres Arbeitgebers sollten sie nicht vertrauen. Im Gegenteil. Von FOCUS-Online-Redakteurin C. Gesellensetter
...nun geht's...
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
BRAD P007: Den lohn erwarten die ohnehin von Gott und nicht
7
18.01.11 14:09
#2
vom Papst.

Ich gleube ich werde auch ne Religion in die Welt setzen.

Besser kann man gar nicht ausbeuten
objekt tief: ist doch ok wenns dort streng zugeht
9
18.01.11 14:10
#3
täte der freien Wirtschaft und Gesellschaft auch gut, wenn man sich nicht zu Tode liberalisiert
SAKU: Aus obigem Artikel:
4
18.01.11 14:15
#4
"[...] Auch wenn es darum geht, sich von unliebsamen Mitarbeitern zu trennen, genießen die Gottesleute jede Menge Privilegien. So können sie einen Arbeitnehmer zum Beispiel kündigen, wenn sie mit dessen Eheleben nicht einverstanden sind. Besonders streng verfährt hier die katholische Kirche. Sie geht davon aus, dass eine gültig geschlossene Ehe „durch keine menschliche Gewalt und aus keinem Grunde, außer dem Tod, aufgelöst werden kann“.

Diese Auffassung führt dazu, dass selbst ein geschiedener Katholik in den Augen der Kirche verheiratet bleibt und im Fall einer zweiten (standesamtlichen) Eheschließung gegen die kirchliche Sittenlehre verstößt. Die Folge: Der Arbeitgeber darf ihn vor die Tür setzen. Diese Erfahrung machten zum Beispiel die Lehrerin eines katholischen Gymnasiums, die ihren Job verlor, nachdem sie einen geschiedenen Mann geheiratet hatte (BAG 7 AZR 232/83).[...]"

Nicht schlecht - Sippenhaft? Ja, bitte!
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
badtownboy: Nicht nur die Individuellen Rechte
5
18.01.11 14:23
#5
aus dem Arbeitsrecht sind stark eingeschränkt, siehe obiger Artikel,
auch das kollektive Arbeitsrecht gilt bei Kirchen als " Tendenzbetrieb" nicht
Also Betriebsverfassungsrecht/Mitbestimmung gibt es nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tendenzbetrieb

So die wahrscheinliche mit EU nicht konforme Rechtslage.
BRAD P007: Ich wurde entlassen, weil ich das Zölibat nur
8
18.01.11 14:27
#6
12 Minuten ausgehalten habe
Slater: verlogenes Dreckspack
3
18.01.11 14:27
#7
sorry, aber bei den ganzen Veröffentlichungen von Priestern, die offensichtlich schuldig sind, aber einfach nur versetzt wurden.

Unfassbar, dass die nicht gleich zur Polizei geschleppt werden. Und wenn Kardinal Ratzinger davon wusste, ist er auch schuldig und als Papst nicht mehr tragbar
objekt tief: da gibts eine Religionsgemeinschaft
8
18.01.11 14:31
#8
aus einem anderen Kulturkreis. Wie heißen die nochmal??? Fällt mir jetzt nicht ein.

Gut. Aber auf jeden Fall gehts da noch ganz anders zur Sache.
gate4share: Das ist doch klar!
2
18.01.11 14:42
#9
Es werde in allen katholisch getragenen Vereinen, Kliniken, allgemein "Stellen" doch nur Leute eingestellt, die, die Regeln der katholischen Kirche akzeptieren und leben!

Und das weiss doch jeder- praktisch ab Geburt, das man nur einmal heiraten kann - ausser der Partner ist gestorben oder der Ehe  wurde vom Pontifexx anulliert - meines Wissen seit zig Jahren nicht mehr vorgekommen!

Klar ist es eine grosse Schande, das wir einen Bundespräsidenten haben,der in grösster Sünde lebt!

Er könnte nie, auch nur als Putzhilfe in einem katholischen Krankenhaus arbeiten!
SAKU: Ist es denn auch eine große Schande...
2
18.01.11 15:01
#10
dass wir einen Außenminister haben, der in grösster Sünde lebt?

Nenene du, es gibt Dinge, die haben den Arbeitgeber nix, aber auch gar nix zu interessieren!
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
SAKU: Gleich oder gleicher?
 
11.02.11 15:03
#11
Kirchliches Arbeitsrecht: Blamage für katholische Sittenwächter - Arbeitsrecht - FOCUS Online
Wer eine Ehefrau findet, der findet etwas Gutes und kann guter Dinge sein im Herrn.“ Eigentlich ein recht eindeutiges Bibelzitat. Doch sieht die Kirche das ebenso?
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Wärna: Was mich aber interessien würde:
 
11.02.11 15:26
#12
Die betroffenen Arbeitnehmer wussten doch alle VORHER, auf was sie sich da einlassen, oder?
SAKU: Voll lustig, da im Vatikan...
 
30.05.12 09:57
#13
Hinter den Mauern des Vatikan tobt ein Kampf um Macht und Einfluss - SPIEGEL ONLINE
Im Vatikan geht es drunter und drüber: Der Kammerdiener des Papstes ist in Haft, sein Bankchef gefeuert, in der Kurie wird erbittert um Einfluss gerungen. Der Papst scheint macht- und ratlos.
007Bond: Ich kannte auch mal eine
 
30.05.12 10:03
#14
junge Lehrerin, die an einer "kirchlichen" Schule unterrichtete. Da war es für sie besonders wichtig, dass ihr Arbeitgeber nie erfahren durfte, dass sie in einer "eheähnlichen Gemeinschaft" mit ihrem Freund lebte. Andernfalls hätte sie mit einer fristlosen Kündigung rechnen müssen. Das ist allerdings schon mehr als 10 Jahre her. Also nix Neues!
SAKU: .. und immer noch gültig, bond.
 
30.05.12 10:07
#15
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
nachbars_lum.: noch heftiger ist,
2
30.05.12 10:15
#16
wie die Mitarbeiter bei den Gewerkschaften behandelt werden ... da schauste Dich um .. nach vorne den großen Menschenfreund geben und hinten sind die Kommunisten wie Bsirske und Co. Menschenschinder ...
SAKU: Ab wan is man den Kommi?
 
30.05.12 10:22
#17
Ab Betriebsratszugehörigkeit oder schon dann, wenn man in ner Branche mit Tarifvertrag arbeitet?
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
chartgranate: was für ein
3
30.05.12 10:59
#18
unglaublicher Sumpf !! Es ist unfassbar was im Namen der "heiligen katholischen Kirche" im Laufe der Zeit schon alles geschehen ist  ist und im hier und jetzt  passiert....... und wie sehr die sich von jeglicher weltlichen Verantwortung abkoppeln können......was für ein Verein.............kann man nur noch nmit dem Kopf schütteln.
rotgrün: Mehr Schein als Sein.
 
30.05.12 11:04
#19
Was im Namen der Kirche an Unrecht geschehen ist und immer noch geschieht ist unglaublich.
Eine totalitär geführte Firma ohne Skrupel, früher, wie auch heute...
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
diegosanchez.: Sekte
 
30.05.12 11:43
#20

 Ich denke das ist auch in der heutigen Zeit immer noch möglich. So viele Menschen sind sich ihrer nicht sicher. Dadurch sind sie sehr leicht zu beeinflussen. Das sollten alle Berufsberater wirklich in ihr Programm aufnehmen. Sektenführer als Traumjob. 

Dilettantenst.: wer mit den Bedingungen des AG nicht konform
 
30.05.12 11:55
#21
geht, kann auch woanders arbeiten.
ich hörte schon oft "das ist hier doch keine demokratie".
ihr könnte ja mal probieren die betriebsratswahl anzuzweifeln(in meinem fall war der personalchef listenkandidat), dann landet man eins fix zwei im fegefeuer der ARGE
gate4share: Das ist gut und richtig was die heilige katholisch
 
31.05.12 21:05
#22
Kirche macht!

Kann mir nicht vorstellen, dass heute noch eine Lehrerin, oder auch Krankenschwester entlassen wird, weil sie in wilder Ehe lebt.
Das ist doch längst, auch in katholischen Kreisen in unserer modernen Gesellschaft akzeptiert.
Allerdings geschieden sein und dann mit einem anderen- das geht überhaupt nicht.

Da tritt man Sakrament der Ehe, was einem ja damals so wichtig war, mit Füssen!
Das ist nicht nur eine grosse Schande , sondern eine schlimme Sünde.

So jemand sollte  die christliche Gemeinschaft verlassen oder grösste Busse tun.
SAKU: Genau klausi!
 
06.06.12 10:17
#23
Vatileaks-Skandal: Der Vatikan kommt nicht zur Ruhe | tagesschau.de
Der Vatikan kämpft derzeit mit einem täglich wachsenden Imageverlust, kaum ein Tag vergeht ohne neue schlechte Nachrichten: Heute war das die Durchsuchung der Büro- und Wohnräume des Ex-Vatikanbank-Chefs Tedeschi. Als nächstes steht das Verhör des festgenommenen Papst-Kammerdieners an.
Und die Kinderfickerpfaffen werden in eine andere christliche Gemeinschaft in einem anderen Ort versetzt. DAS is doch die richtige Balance!

btw... es geht weiter, wer braucht da schon irgendwelche kriminalistisch angehauchte Historienschinken, alles live und uin Farbe!

Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
SAKU: Es tut sich was...
 
13.06.12 12:08
#24
ein wenig Barmherzigkeit kann nicht schaden - oder doch?!
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
SAKU: ... und hier geht's auch weiter voran...
 
13.06.12 13:00
#25
Vatikan: Angriffsziel Papstbank - Unternehmen - FAZ
Die Vatikanbank droht in den italienischen Skandalstrudel zu geraten. Der entlassene Präsident der Bank soll ein Memorandum geschrieben haben, das...jetzt lesen

Seite: Übersicht Alle 1 2 WeiterWeiter
 
Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen