134

Postings: 20
Zugriffe: 607 / Heute: 1
ViagraMann: 134
 
01.09.09 08:34
#1
Vielleicht können mir die Börsianer helfen?????
Habe es im armseligen Talkforum versucht doch keine, nicht eiiiiiine eiiinzige Antwort bekommen!!!!
Es geht um diesen Chart

Was bedeutet er???????
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
man-emp.png
ViagraMann: 135
 
01.09.09 08:38
#2
Das waren meine Fragen

Was bedeutet es denn, wenn ein Land sich seiner Produktion und damit auch seiner produktiven Arbeitsplätze entledigt? Und das seit 60 Jahren!!!!!!!
Deutschland als noch Exportweltmeister verdient Geld mit seinen Exporten!!!!
Was haben die Amerikaner der Welt zu bieten, wenn sie bald gar keine Produktion mehr besitzen?
Werden sie weiter vom Rest der Welt durchgefüttert werden wie in den vergangenen Jahrzehnten?
Was produziert Amerika begehrenswertes ausser Hollywood-Schrott????  Nur Waffen????
Was wird bald der alleinige Existenzzweck von Amerika sein?????  Kriegsführung???
Steuern wir auf eine bessere Welt zu?????
WIESO  entledigt sich Amerika der Produktion zugunsten von Konsum und Schulden????
WER  hat vor 60 Jahren entschieden diesen Kurs einzuschlagen????
Hat es der amerikanische Wähler entschieden???? Wohl kaum
Sind die Amis eines Tages 1945 aufgewacht und alle gleichzeitig beschlossen die sinnvolle Produktion auf lange Sicht einzustellen und sich auf die Produktion von Waffen zu beschränken????
WIESO  fällt es niemadem auf????
WIESO  quatschen so viele über belangloses Zeug statt über konkrete Tatsachen nachzudenken????
Kennt jemand eine Antwort darauf????
FloS: Guten Morgen
 
01.09.09 08:40
#3
Anteil der Arbeitsplätze in der Produktion gemessen an der gesamten Beschäftigung.
FloS: Naja!
2
01.09.09 08:51
#4
Den Rückgang der Arbeitsplätze in der Produktion sollte nicht allzu kritisch gesehen werden. Global ist diese Tendenz auch deutlich zu beobachten. Die Ursache für diese Entwicklung liegt darin, dass sich im Laufe der Zeit
viele neue Sparten gebildet haben, schau nur mal in den Dienstleistungsbereich. Basierend auf einem angenommenen Bevölkerungswachstum vermute ich, dass die Jobs in der Produktion rein zahlenmässig nicht allzu sehr abgenommen haben (korrigiert mich, wenn ich "total" falsch liege).

Den Existenzzweck eines Landes zu hinterfragen, dürfte ziemlich kritisch sein.
Zu was ist Deutschland zu gebrauchen?
Wozu brauchen wir den Irak?
Warum gibt es überhaupt Nigeria?

Na, weil dort Menschen leben.

Dass die Rüstungsindustrie in Armerika ein essentieller Bestandteil, des produzierenden Gewerbes ist, steht ausser Frage, doch das zu kritisieren ist meines Erachtens auch nicht gerechtfertigt.

Das ist die Entwicklung.
Von der industriellen Revolution mit tayloristischen Methoden Fords über die genialen Köpfe in ihrem schönen Mikrokosmos bei IBM bis hin zu der heutigen Gesellschaft ist es eine Entwicklung. Und das ist, was den Menschen definiert,  Entwicklung. Von der persönlichen Entwicklung bis hin zur gesellschaftlichen.
Der Unterschied zu Tieren besteht darin, dass wir bewusste Entscheidungen über unsere Entwicklung treffen "könnten".
FloS: korrigiere
 
01.09.09 08:53
#5
den = der
ViagraMann: 136
 
01.09.09 09:24
#6
Ich stimme dir zu, dass der Chart eine LOGISCHE Entwicklung darstellt

Der Rückgang ist nicht "gesund" meiner Meinung nach

Es ist mir unverständlich, dass ein Land sich selbst schadet

Da muss etwas dahinter stecken

Mich macht es stutzig
FloS: .
 
01.09.09 10:02
#7
Aber was genau?
ViagraMann: 137
 
01.09.09 11:02
#8
Was mich stutzig macht?

Oder was dahinter stecken kann?
ViagraMann: 138
 
01.09.09 12:03
#9
Die Zahlen vom Statistischen Bundesamt für Deutschland bis Ende Juni 2009 sagen, dass der Anteil der Beschäftigten

im produzierenden Gewerbe ohne Bau   7.864.000
zur Gesamtzahl der Arbeitsplätze von  40.155.000
19,58%  darstellt
ohne die Landwirtschaft  20%

Dagegen die knapp 9% in den USA

In Deutschland arbeiten also mehr als doppelt so viele Menschen produktiv

Warum hat es Deutschland anders gemacht als die USA?????
Warum "brauchen" die USA keine Produktion?????
Ist die deutsche oder die amerikanische Situation gesünder????
ViagraMann: 139
 
01.09.09 12:08
#10
Die deutsche Produktion ist bis zur Krise 2008 ständig angestiegen

Aus    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/...=renderPrint.psml
produktionsindex.png
ViagraMann: 140
 
01.09.09 12:10
#11
Entsprechend auch die Umsätze im verarbeitenden Gewerbe
umsatz_gewerbe.png
Maxgreeen: die USA haben die größten Banken die weltweit
 
01.09.09 12:13
#12
Firmenanteile kaufen und deren Gewinne nach Amerika transferieren. Geld verdienen ohne selbst zu produzieren.

Wir sind Exportweltmeister bei Industrieprodukten, die USA sind Weltmeister im Umverteilen von weltweiten Geldströmen.

Die USA haben die weltweit besten Geldabsaugfirmen: Microsoft, Google, Ebay, Amazon, IBM, Dell, Apple, Intel, TI ( haben alle mit industrieller Produktion im herkömmlichen Sinne nichts zu tun, wenn dann meist Fremdfertigung im Ausland ) )

ohne diese Firmen geht nichts auf der Welt.
FloS: Interessant MaxGreen
 
01.09.09 12:58
#13
Nur lassen wir den asiatischen Kontinent bei der Betrachtung ausser Acht, die jeweils auf beiden Gebieten weit vorne sind.
ViagraMann: 141
 
01.09.09 15:31
#14
Das wird sich für Amerika rächen

Ein Land mit einem ständigen Zustrom an Menschen kann nicht auf Dauer vom Absaugen von Geld und Softwaregebühren leben

Singapur war bettelarm und ist dank Produktion wohlhabend geworden. Südkorea und Taiwan ebenfalls

China ist auf dem Weg dahin

Doch Amerika wird deindustrialisiert. Das ist kein Zufall. Der Chart oben zeigt deutlich, dass diese Deindustrialisierung nach Plan verläuft. Es gibt nicht einmal eine "Gegenreaktion" in dem 60-jährigen Abwärtstrend

Wer hat das zu vearntworten?????
Wer fällt solche grundlegenden Entscheidungen?????
ViagraMann: 147
 
04.09.09 11:32
#15
Also Leuteeeee

Die Beteiligung ist aber eeeecht schwaaaach hier

Es fääääällt euch anscheinend schweeeer das Gehiiirn zu benuuuutzen!!!!!!??????
ViagraMann: 151
 
05.09.09 11:45
#16

“Paper money eventually returns to its intrinsic value ZERO” - Voltaire 1729

 

Hier ist jemand, der seinen Kopf benutzen kann

 

Egon von Greyerz – Matterhorn Asset Management - schreibt folgendes

 

The US empire was slightly different from ..... (von den Vorgänger-Imperien) that it never conquered the world although the US was itself a colony conquered from its original inhabitants. But the US has intervened in many areas (e.g. Korea, Vietnam, Afghanistan, Iraq etc.). Also, there are US military bases in 120 countries. Initially the US was an economic superpower based on an entrepreneurial spirit and a very strong production machine backed by fierce military power. But after the Vietnam war the US had overstretched its resources and by 1971 Richard Nixon abolished the gold standard in order to be able to start money printing in earnest. The money printing phase is normally the last stage of an empire before it collapses and this is where the US is now. The US dollar became the reserve currency of the world when the US was strong economically. But as the US economy started to weaken in the 1960-70’s the US government found a much better method for maintaining a strong economy. It started to print paper that it sold to other nations or exchanged for goods and services. For almost 50 years this has been the most clever way ever devised of maintaining the living standards of an economically deteriorating nation without even having to spend any resources on building an empire. It is a Ponzi scheme which has worked for several decades but slowly the world is now waking up to the fact that they are holding worthless paper printed by the US Government.

 

Den vollständigen Text findet ihr hier

 

http://matterhornassetmanagement.com/newsletter/?newsletter=20

ViagraMann: 152
 
05.09.09 13:55
#17
Ein ebenfalls interessanter Chart für die Optimisten
us-unemployment.jpg
ViagraMann: 167
 
07.09.09 11:55
#18

Leeuuteeeeee!!!!!!

 

Sind eure Gehiiiiiirneee ausgetrockneeet??????

 

Hat niiiieeeemand sonst etwas mehr nachgedaaaacht?????

 

Dann lasst euch von Henry Makow heeeeelfeeeen. Er hat schon 2008 darüber geschrieben. Hier ein Auszug

In 1969, Rockefeller Official Said US Would Be De-industrialized

 

On March 20, 1969, Dr. Richard Day, the National Medical Director of the Rockefeller-sponsored "Planned Parenthood" told a meeting that American industry will be sabotaged and shown to be unreliable and uncompetitive. In view of the recent bankruptcy of General Motors, his remarks are especially pertinent. "The stated plan was that different parts of the world would be assigned different roles of industry and commerce in a unified global system. The continued preeminence of the United States and the relative independence and self-sufficiency of the United States would have to be changed... in order to create a new structure, you first have to tear down the old, and American industry was one example of that."

 

Lest hier weiter http://www.savethemales.ca/confirmedrockefeller_plan_to_g.html

 

antfarm.jpg
ViagraMann: 168
 
07.09.09 12:32
#19
Our nation is in trouble. We don't make many of the products we used to make. Consequently we don't have the products to sell that we used to. We don't even make most of the products we need ourselves (like that computer you're staring at this very moment). Result: we have a massive trade imbalance. Cash is flowing out of the nation, and it's not coming back in anywhere near as fast. There's no way to spin it; that is a major problem. Our nation is becoming poorer, it is hopelessly in debt, and all the artificial escalation of stock prices cannot conceal that.

And as the artificially pumped up stock market continues to decline, the true scale of the economic horror which is the product of decades of government corruption, will become apparent to all.


Das ist von Michael Rivero   http://whatreallyhappened.com/WRHARTICLES/...l?q=ARTICLE2/doodoo.html
ViagraMann: 169
 
07.09.09 17:59
#20

“What if a small group of world leaders were to conclude that the principal risk to the Earth [environment] comes from the actions of the rich countries?… So, in order to save the planet, the group decides: Isn’t the only hope for the planet that the industrialized civilizations collapse? Isn’t it our responsibility to bring that about? This group of world leaders form a secret society to bring about an economic collapse.” – Maurice Strong im Mai 1990 in einem Interview mit West Magazine

 

Maurice Strong’s opening speech at the 1992 UN Conference on Environment and Development: “…current lifestyles and consumption patterns of the affluent middle class — involving high meat intake use of fossil fuels, appliances, home and work-place air-conditioning, and suburban housing — are not sustainable. A shift is necessary which will require a vast strengthening of the multilateral system, including the United Nations,” - mit anderen Worten die Welt braucht eine Weltregierung!!!!!!!!

 

“Isn’t the only hope for the planet that the industrialized civilizations collapse? Isn’t it our responsiblity to bring that about?” - Maurice Strong

 

 

A massive campaign must be launched to de-develop the United States. De-development means bringing our economic system into line with the realities of ecology and the world resource situation. - Paul Ehrlich, Professor of Population Studies


 
Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
RSS RSS-Feed