Rohstoff CFDs

Rohstoffe-Icon

Auch Rohstoffe können einem CFD als Basiswert zugrunde liegen. CFD-Trader können auf die Kursentwicklung von Edelmetallen (Gold, Silber etc.), Industriemetallen (Kupfer, Blei etc.), Energierohstoffen (Öl und Gas) oder Agrarrohstoffen (Mais, Soja etc.) setzen.

Der Vorteil beim Rohstoff-Handel per CFD sind vor allem die geringen Kosten. Viele CFD-Anbieter verlangen keine Ordergebühr beim Kauf eines CFDs. Sie finanzieren sich stattdessen über den Spread, der je nach Rohstoffklasse unterschiedlich hoch ausfallen kann. Investoren sollten jedoch mögliche Kommissionsgebühren ihrer Broker beachten.

Rohstoff-CFDs können vor allem für erfahrene Trader interessant sein. Der Handel mit dieser Anlageklasse gilt auf der einen Seite als risikobehaftet, da Rohstoffe ausgesprochen volatil sind. Auf der anderen Seite können Trader diese Volatilität für sich nutzen, da sich darin zahlreiche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten bieten. Beachtet werden muss dabei, dass der Handel mit CFDs am Wochenende und zeitweise sogar während der Handelstage ausgesetzt wird. Investoren, die vor allem kurzfristig handeln wollen, sollten sich darüber bei ihrem Broker informieren. 

Forex-Icon      Forex

Index-Icon      Indizes

Aktien-Icon      Aktien

Kursliste

WTI Rohöl NYMEX Rolling +2,03% 56,7129 $ 14:15
Diesel ICE Rolling +1,34% 558,4338 $ 14:04
Brent Crude Rohöl ICE Rolling +1,21% 62,1986 $ 14:15
Baumwolle NYBOT Rolling +1,07% 69,6540 ¢ 14:15
Heizöl NYMEX +1,07% 1,92812 $ 13:56
Kaffee NYBOT Rolling +0,61% 125,9081 ¢ 14:15
Mais CBOT Rolling +0,54% 343,7103 ¢ 14:15
Benzin NYMEX Rolling +0,45% 1,7684 $ 14:16
Erdgas NYMEX Rolling +0,43% 3,00318 $ 14:15
Goldpreis +0,35% 1.280,45 $ 14:14
Silber +0,15% 16,9675 $ 14:14
Platin +0,13% 936,0136 $ 14:15
Palladium +0,09% 1.002,62 $ 14:15
Kupfer London Rolling -0,14% 6.900,41 $ 14:15
Partner