Marginprinzip und Hebelwirkung bei CFDs

Ein zentraler Aspekt von CFDs ist das Marginprinzip bzw. die Hebelwirkung, die große Chancen, aber auch hohe Risiken mit sich bringt. Anleger kaufen demnach nicht den Basiswert einer Handelsposition, sondern hinterlegen beim Broker eine Sicherheitsleistung, die sich Margin nennt. Dadurch kann der Anleger deutlich höhere Summen am Markt bewegen. Die Höhe der Margin kann zwischen Brokern variieren und richtet sich nach der Anlageklasse bzw. dem Basiswert eines CFDs.

Typischerweise erfordert der Devisenhandel die kleinste Margin; je nach Broker sind hierbei Hebelwirkungen von bis zu 200 Prozent möglich. Für Indizes beträgt die übliche Margin etwa ein Prozent, während beim Handel von Aktien-CFDs teilweise bis zu 20 Prozent des gehandelten Kapitals als Sicherheitsleistung verlangt werden können.

Der Handel mit Margins kann durch die Hebelwirkungen lukrativ sein, birgt aber auch hohe Risiken. Bei positiver Marktentwicklung sind für den Anleger deutlich höhere Gewinne möglich als ohne Hebelwirkung, doch ebenso kann eine negative Marktentwicklung hohe Verluste nach sich ziehen. Verläuft die Entwicklung bei mehreren offenen Positionen negativ, können die Verluste die eingezahlte Sicherheitsleistung übersteigen. In diesem Fall spricht der Broker einen sogenannten „Margin Call“ aus, also einen Aufruf an den Anleger, Kapital nachzuschießen. Ist dieser dazu nicht in der Lage, kann der Broker die Position schließen – erhebliche Verluste für den Anleger können die Folge sein. Um einen solchen Fall zu vermeiden, wird neben der „Initial Margin“ (also der anfänglichen Sicherheitsleistung) oft eine ,,Maintenance Margin‘‘ verlangt, deren Wert nicht unterschritten werden darf. So sichert sich der Broker davor ab, dass der Anleger eventuell nicht über ausreichend Kapital verfügt, um einen Verlust zu decken. Der Anleger schützt sich damit vor einem möglichen Margin Call und den damit verbundenen Verlusten.  

 

     Forex-Icon                                      Index-Icon                                      Rohstoffe-Icon                                      Aktien-Icon       

     Forex                                     Indizes                                 Rohstoffe                                  Aktien

 Ein stilisierter Candlestick-Chart.

© gettyimages.de / Kiyoshi Takahase segundo
Partner