10 Unzen Austr. Lunare neu 2010 Tiger (Gold) Chart

15.619,00 +0,08% +12,00 €
08.12.17 pro aurum | Mehr Kurse »
Typ: Edelmetall
pro aurum
10 Unzen Austr. Lunare neu 2010 Tiger (Gold) Chart

Performance 10 Unzen Austr. Lunare neu 2010 Tiger (Gold)

1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre
Kurs 15.785 € 16.070 € 16.227 € 19.433 € 19.541 € 10.239 €
Änderung -1,05% -2,81% -3,75% -19,63% -20,07% +52,54%

Dividenden & Splits

Keine Daten vorhanden

Chart-Album

Chart für Ihre Webseite zum Wertpapier

10 Unzen Austr. Lunare neu...

10 Unzen Austr. Lunare neu 2010 Tiger (Gold) Edelmetall Chart
Kursanbieter: L&S RT

Chart-Indikatoren

Erklärung des Indikators Aroon

Tushar Chande heißt der indische Chartanalyst, der den Aroon Indikator entwickelt hat. Den Begriff Aroon entlieh er der altindischen Sprache Sanskrit. Dort soll Aroon soviel bedeuten wie Licht der Morgendämmerung. Somit wird schon in der Namenswahl deutlich, worum es vornehmlich geht: Um das Aufspüren erster Anzeichen für eine neue Marktsituation (Trendwende).

Der Aroon Indikator besteht aus zwei Linien, der Aroon Up- und der Aroon Down-Linie. Die Aroon Up-Linie zeigt die Anzahl der Tage seit dem vergangenen Kurshoch beim Basiswert in Relation zur Gesamtlänge der betrachteten Periode in Tagen an. Die Aroon Down-Linie wird analog anhand der jeweils letzten Tiefststände ermittelt. Die ermittelten Werte liegen auf einer Skala zwischen 0 und 100 Prozent. Die Länge der betrachteten Periode ist im Chartmodul von ARIVA.DE auf 14 Tage voreingestellt, kann aber verändert werden.

Ein Aufwärtstrend kann laut Interpretation nur dann vorliegen, wenn die Aroon Up-Linie über der Aroon Down-Linie liegt, ein Abwärtstrend nur im umgekehrten Fall. Allerdings ist auch die Lage der Linien innerhalb der Skala von Bedeutung, denn nur hohe Werte deuten nach Meinung von Analysten tatsächlich auf stabile Trends hin. Die Schnittpunkte beider Linien markieren die Wendepunkte. Auch ihre Lage spielt bei der Interpretation eine Rolle.

Zu beachten ist, dass beim Aroon Up/Down-Ansatz das Ausmaß der Kursänderungen beim Basiswert keine Rolle spielt, sondern lediglich der zeitliche Abstand zum Hoch oder Tief. Kritisiert wird zudem, dass der Indikator bei schnellen Wechseln von Aufwärts- und Konsolidierungsphasen beim Kurs des Basiswertes oft unzureichende Ergebnisse liefert.